C steht für Consulting und mehr

Stimmt. Im Mittelstand ist der Inhaber einer Firma der führende Experte für sein Unternehmen. Also der Experte für den Vertrieb, die Produktion, den Einkauf. Die Buchhaltung, das Controlling, die Finanzen und die Steuererklärung. Für die Personalgewinnung und die Personalentwicklung. Für die Innovationen, den Prototypen-Bau, Messen, Events und Veranstaltungen. Ansprechpartner Nummer eins für Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Bank und, und, und.

Eigentlich braucht so ein Unternehmer doch gar keinen Berater. Denn wenn ein Unternehmer das sieben Jahre macht (und damit statistisch gesehen erst einmal aus den größten Insolvenzrisiken raus ist), hat dieser Unternehmer ein Wissen, von dem sich viele Berater eine Scheibe abschneiden könnten. Deshalb sind Mittelständler mit Recht skeptisch gegenüber Beratern.

Doch angenommen, es gäbe Berater, die selbst erfolgreich seit dreißig Jahren eigene Firmen betreiben. Und die Jahr für Jahr dreißig, vierzig oder mehr Unternehmer beraten. Könnte es sein, dass solche Berater mit Erfahrungen aus vielen Branchen, mit Herstellern, Händlern, Handwerkern und Dienstleistern, mit unzähligen Banken, Investoren und Geldgebern, mit unterschiedlichsten Geschäfts-, Finanzierungs- und Vertriebsmodellen, mit Erfahrungen bei diversen Gründungen, Fusionen, Zukäufen, Turn-arounds, Wachstums- und Innovationsprojekten doch den einen oder anderen Impuls bringen können?

Und der Wert eines solchen Consultings liegt nicht im Consulting, sondern im Mehr im Gewinn. Angenommen, ein Unternehmer mit 100.000 Euro Jahresgewinn möchte wachsen und für 1.2 Mio. bauen, um den Gewinn zu verdreifachen. Aber seine Bank schüttelt immer wieder den Kopf. Was wäre ein Berater wert, der ihm das Projekt und die Verdreifachung seines Gewinns ermöglicht?

Angenommen, ein Unternehmer arbeitet sechs, sieben Tage die Woche und sieht kein Land. Und sein Consultant hat die eine Idee, wie er sich neu positioniert. Wie er "faule" Kunden los wird und sich auf seine "Traumkunden" konzentriert. Und dann in fünf Tagen die Woche mehr verdient, mehr Spaß hat und von seinen Kunden mehr geschätzt wird. Das wäre Consulting, ja. Und mehr.

Angenommen, ein Erfinder hat eine geniale Idee - aber er findet niemanden, der sie ihm abkauft. Was wäre ihm ein Berater wert, der ihm den passenden Partner sucht und dabei unterstützt, dass er auch sein Geld bekommt?

Unmöglich? Nichts ist unmöglich. Um Ihnen zu zeigen, was wir unter Consulting und mehr verstehen, werden wir in regelmäßig typische Consulting-Situationen und Erlebnisse unserer Consultants veröffentlichen.